Tiroler Versicherung V.a.G.

Innsbruck, Österreich

Projekt Tiroler Versicherung V.a.G.
Planer Nina Mair Architektur und Design
Ort Innsbruck, Österreich

Mit der Neugestaltung des Hauptsitzes „Tiroler Versicherung“ im Herzen der Stadt waren die Gestaltung des Eingangsbereichs und die akustische Sanierung des Kundenberatungsraums von größter Bedeutung. Die Einrichtung steht für Sicherheit, Loyalität und Authentizität. Das Designkonzept sollte eine starke regionale Verbindung aufweisen. Nina Mair wählte die „Höttinger Brekzie“ als Fassadengestaltung. Dieser örtliche Naturstein wurde über Jahrzehnte um den Stadtrand von Innsbruck abgebaut und hat seitdem das Bild des alten Stadtzentrums charakterisiert. Die großformatigen Steinplatten bewegen sich in einer symmetrischen Bewegung von der Fassade zum Innenraum und schaffen so die Wandflächen des Vestibüls.

Ein großzügig und klar strukturierter Bereich erwartet die Kunden im Innenraum. Es wurden spezifische Maßnahmen ergriffen, um die Raumakustik bewusst zu kontrollieren und gleichzeitige diskrete Beratungsgespräche zu ermöglichen. Hochleistungsschalldämpfer wurden in Form von Wandmalereien bzw. unsichtbar integrierten Wandelementen eingebaut.

Eine akustisch wirksame Leuchte, die über dem Empfangspult platziert wird, verhindert, dass sich die Geräusche aus dem hoch frequentierten Empfangsbereich zum Beratungsbereich ausbreiten. Große Fensteröffnungen sorgen dafür, dass das natürliche Licht den Innenraum erreicht und einen ungehinderten Blick auf das Beratungsgebiet ermöglicht. Die Hauptstärke des Unternehmens „gute Beratung“ wird die sichtbare Werbebotschaft.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.
Top