Leistungen
HOME MARKENWERTE PRODUKTE MANUFAKTUR LEISTUNGEN REFERENZEN AKTUELLES KONTAKT DOWNLOADS

Akustiklabor
Akustiklabor
Im Akustiklabor herrscht Praxis pur“. Der Akustiklaborbetrieb gliedert sich in den laufenden Contact-Center Betrieb bei 1activ in Kaarst ein. In drei sehr unterschiedlichen Raumgrößen und CC-Nutzungsprofilen arbeiten die YDOL-Akustiktechniker daran die  unterschiedlichen Anforderungen der Projektleiter und Teamleiter zu erfüllen. Den Schwerpunkt der Arbeit bildet hier die definierte Pegelreduktion zwischen den einzelnen Arbeitsplätzen und die normkonforme Reduktion der Nachhallzeit im ganzen Raum. Diese beiden Parameter sind für Contact-Center aller Größen, was die akustische Konditionierung anbelangt absolut ausschlaggebend.
Raumsituation 1,2 und 3 (v. l. n. r.)
Nachfolgend ist eine Prüfreihe exemplarisch abgebildet, die die Abnahme der Lautstärke von einem zum anderen Arbeitsplatz darstellt. Diese Pegelreduktion ist durch verschiedene Schallschirmungselemente variierbar.


1. Aufgabenstellung


Messtechnische Untersuchung der raumakustischen Qualität von folgenden Raumsituationen:

Raumsituation 1: ohne Akustikelemente
Raumsituation 2: mit Akustikelementen von YDOL „RELAX Plain“
Raumsituation 3: mit Akustikelementen von YDOL „RELAX 074“


Grundriss mit gewählten Messpfaden im betrachteten Mehrpersonenbüro
2. Durchführung der Messungen

Vergleich folgender Messparameter:

  • Nachhallzeit T / s
  • A-bewerteter Schalldruckpegel der Sprache in einem Abstand von 4 m Lp,A,S,4m / dB
  • A-bewerteter Schalldruckpegel der Sprache am nächstgelegenen Arbeitsplatz Lp,A / dB

Hinweis: Aufgrund zu kurzer Messpfade wird auf die Ermittlung des Kennwertes D2,S, welcher die Schallpegelabnahme je Abstandsverdopplung beschreibt, verzichtet.

Tab.: Empfehlungen an die Nachhallzeit nach Raumakustik-Klasse

3. Empfehlungen

  • Empfehlungen an die Nachhallzeit T gemäß VDI 2569

  • A-bewerteter Schalldruckpegel der Sprache in einem Abstand von 4 m Lp,A,S,4m / dB gemäß VDI 2569

Tab.:Empfehlungen an den A-bewerteten Schalldruckpegel der Sprache in einem Abstand von 4m nach Stufe der Schallausbreitung
Ermittelte frequenzabhängige Nachhallzeiten:
4. Messergebnisse

  • Raumsituation 1: Deutliche Überschreitung des empfohlenen Toleranzbereichs der Soll-Nachhallzeit ohne Akustikelemente
  • Der ermittelte frequenz-abhängige Verlauf der Nachhallzeiten in den Raumsituationen 2 und 3 halten die Empfehlungen ein.
  • Aufgrund hoher Grundbedämpfung sind die Unterschiede im frequenzabhängigen Nachhallzeitverlauf zwischen Raumsituation 2 und 3 gering.
Ermittelte Nachhallzeiten T/s:
Tab.: Ermittelte Werte des A-bewerteten Schalldruckpegels der Sprache in einem Abstand von 4 m
Tab.: Ermittelte Werte des A-bewerteten Schalldruckpegels am nächstgelegenen Arbeitsplatz
Erfahren Sie hier, alles über die Erfahrungsberichte.